Richard Wagner and Arthur Schopenhauer

Lecture in Mainz – Rathaus – September 18 – 2015 – Deutsch Indische Gesellschaft (DIG)

Fr   18  Sept.  2015    19. 00 Uhr

RATHAUS MAINZ, Valencia-Saal,  Eintritt frei

Interkulturelle Woche der Landeshauptstadt Mainz

Vortrag mit Musikbeispielen von

Midou Grossmann, Musikphilosophin, Journalistin, Wiesbaden 

Richard Wagner und Arthur Schopenhauer – Brüder im Geiste 

1854 beschäftigt sich Wagner mit Schopenhauers Buch ‚Die Welt als Wille und Vorstellung‘. „Große Klarheit und männliche Präzision‘ beeindrucken ihn sofort beim Lesen und Wagner erkennt, dass er Schopenhauers Gedanken schon längst umgesetzt hat. Er erkennt seinen Wotan als exemplarisches Beispiel für die von Schopenhauer vertretene These der Sublimierung des Willens durch Entsagung. „Die Musik ist so sehr, was alle Kunst zu sein strebt, nämlich Wiederholung der Welt in einem einartigen Stoff und daß, wer die Musik völlig erklärt, eben damit auch die Welt erklärt.“ (A.S.)  

M. Grossmann beschäftigt sich seit 1985 intensiv mit Wagner und hat viele seiner unveröffentl. Briefe eingesehen und ausgewertet. Im Mittelpunkt: ‚Der Ring des Nibelungen‘, der als karmische Erzählung gesehen werden kann.

 

http://www.dig-mainz.de/pics/pdf/prog15.pdf

Advertisements

Author: Midou Grossmann

Writer, Arts, Philosophy....

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.